Weiterbildung Wach- und Sicherheitskraft mit Führerschein

Unsere Weiterbildung Wach- und Sicherheitskraft IHK-Sachkundprüfung nach §34a GewO führen wir einmal mit der Fahrschulausbildung Klasse B und einmal ohne Fahrschulausbildung Klasse B durch.

Wenn Sie bereits einen Führerschein Klasse B besitzen, so melden Sie sich einfach bei uns an und teilen uns mit, dass bereits im Besitz des Führerscheins Klasse B sind.

Wollen Sie aber an der Weiterbildung Wach- und Sicherheitskraft IHK-Sachkundprüfung nach §34a GewO mit Führerschein Klasse B teilnehmen, dann besprechen Sie das mit Ihren Vermittlern/-innen im Amt. Erhalten Sie einen Bildungsgutschein, dann kommen Sie zu uns, wir bearbeiten alles Erforderliche mit Ihnen.

Ihre Führerscheinausbildung können Sie erst beginnen, wenn Sie auch an dem Kurs teilnehmen. Führerscheinausbildungen, die vor Kursbeginn und Ihrer Teilnahme am Kurs begonnen wurden, diese Kosten können nicht berechnet werden. Daher sprechen Sie mit uns, bevor Sie die Führerscheinausbildung beginnen.

Nehmen Sie an dem Kurs teil, dann können Sie sich eine Fahrschule Ihrer Wahl aussuchen, lassen Sie sich ein Angebot geben, welches Sie uns vorlegen. Wir werden dieses Angebot begutachten und danach bestätigen. Mit diesem Angebot gehen Sie zu Ihrer Fahrschule und können Ihre Fahrschulausbildung beginnen. Die Teilnahme am theoretischen und praktischen Unterricht in der Fahrschule sollte immer nach dem Unterricht der Weiterbildung stattfinden, also ab 15 Uhr.

IHK-Sachkundeprüfung §34a

Die Teilnehmer/-innen, welche die schriftliche Prüfung nicht bestanden haben, können an der Wiederholungsprüfung teilnehmen. Dazu wünschen wir Ihnen viel Erfolg.

Von den zehn Teilnehmer/-innen besitzen bereits drei eine Arbeit.

© BIA Akademie. All rights reserved.
Powered by Security Schulung 34a.